Das spanische Interview (ad hoc Song von ©Bernhard Malinkewitz, gereimt zur Melodie des Liedes „Wenn ich 'mal alt bin – im Jahr 2010 ...“ – von Udo Lindenberg irgendwann interpretiert)


Wenn ich – mit der Zunge, dich leise verklopp'

Im spanischen Interview

Und dir dann auch noch die Ohren verstopp'

Siehst du nicht einmal meine Schuh'


Du siehst dann rein gar nichts du bist dann wie blind

Im spanischen Interview

Und weißt ganz bestimmt nicht wo die Sinne mir sind

Nein, du denkst dann – du wärst zu


Weißt nicht wie die Zunge dich lächelnd noch gart

im spanischen Interview

Du glaubst immer wieder nur ich sei sehr smart

Und du hättest deine Ruh'


Jedoch irrst du enorm – du – bist nämlich hart

im spanischen Interview

Ja da denkst du wie ein Rind – nicht allzu zart

Und fürchtest die Zunge im Coup.


Richter Garzón wurde vom höchsten spanischen Gericht zu 11 Jahren Berufsverbot verurteilt.

Garen ist eine Kunst die der Mensch anläßlich diverser Kochkünste doch schon beherrschen sollte. 'Gar Zong' könnte der Name des Richters mit deutscher „Zunge“ gesprochen sein, ob solche Zunge zu einem „Rind“ gehören könnte wie manchmal der Bayer anläßlich sprachlicher Zumutungen – im Imperativ vielleicht: „Du Rind!“ -sagend skandieren könnte – will ich nicht näher analysieren, Zong' heißt die Zunge jedoch im Rheinland und ist sie vom Rind muß sie fachmännisch gegart werden können. Zong – gilt im Rheinland etwas weicher womöglich gesprochen indes jedoch auch für das Lied, das in Englisch Song heißen könnte …

garçon aber oder serveur geht auch in französisch - will ich meiner Idee mit dem Lied Entwicklung im Bereich meiner spez. Nahrung bieten - oder sind Sie etwa anderer Ansicht?


Menge Zutat

1 St Rinderzunge

1 Bund Suppengrün

6 St Pfefferkörner

1 Bl Lorbeer

2 l Wasser

5 St Karotten

2 St Zwiebel

2 EL Butter

1/4 l Weißwein

0,38 l Zungenbrühe

300 g Zuckererbsen

3 TL Senf

1 St Eigelb

2 dl süße Sahne

1 Bund Petersilie

1 TL Minze

Zubereitung der Rinderzunge


Die Rinderzunge mit Suppengrün und Gewürzen in kochendes Wasser geben und zugedeckt 2 1/2-3 Stunden bei milder Hitze garziehen lassen. Etwa 10 Min. vor Ende der Garzeit die geputzten, in Scheiben geschnittenen Karotten zugeben und mitgaren lassen. Die Zunge herausnehmen, die Haut vorsichtig abziehen und die Knorpel sauber entfernen. Die gesäuberte Zunge zugedeckt warmstellen. Die Zungenbrühe durch ein Sieh passieren, die Gewürze entfernen und die Karotten ebenfalls warmstellen.

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden, in der Butter langsam glasig werden lassen und mit Wein sowie Zungenbrühe ablöschen. Die Erbsen zugeben und etwa 10 Min. garen lassen. Die Hälfte der Erbsen mit etwas Brühe im Mixer pürieren, durch ein Sieb passieren, mit Senf, dem Eigelb und der Sahne gründlich verschlagen und unter die Brühe ziehen.

Die Zunge nochmals in der Sauce erwärmen, aber nicht mehr kochen lassen. Zum Schluß die gekochten Karotten zugeben und mit gehackter Petersilie sowie Minze verfeinern. Die Zunge herausnehmen und von der Spitze her in Scheiben schneiden, auf einer warmen Platte anrichten und mit der Sauce umgossen servieren


Guten Appetit


Go back